Vulkan, Bali (CROSSMEDIA Version)

Um zwei Uhr nachts holt uns der Fahrer ab. Wir fahren zwei Stunden von unserem Haus in Canggu zu unserem Ziel, dem Vulkan Mount Batur. Mt. Batur ist ein aktiver Vulkan im Nordosten der indonesischen Insel Bali; eine tickende Zeitbombe. Vom Gipfel lassen sich atemberaubende Sonnenaufgänge bewundern. Wir schauen auf einen weiteren Vulkan, Mt. Agung, mit 3142 Metern der höchste Vulkan Balis. Mt. Batur ist 1717 Meter hoch. Um vier Uhr sind wir da. Ein paar junge Männer, kaum älter als ich, geben sich als Guides aus. Es ist früh und kalt. Ich verstehe nicht, was Sache ist. Unser Fahrer zeigt uns schließlich den für uns vorgesehenen Guide. Er scheint älter und vorbereitet zu sein. Er trägt weiße Laufschuhe, die meisten anderen Guides hier tragen Flip-Flops. Der Aufstieg auf den Mt. Batur kann beginnen.

Batur


Unser einziges Licht sind die Taschenlampen. Wir weisen uns gegenseitig auf rutschige Stellen oder Steine auf dem Weg hin. Hört selbst im Audiomitschnitt.

FACTS | MT. BATUR

LAGE Nord-Ost Bali, Indonesien

HÖHE 1717 Meter

LETZTE ERUPTION 2000

ART Schichtvulkan

Eine organisierte Tour mit einem Guide ist zu empfehlen!

UNSERE ROUTE | Beim Aufstieg im Dunkeln den kurzen steilen Weg und beim Abstieg den längeren flachen Weg.

Ich bin auf Kälte vorbereitet, habe lange Klamotten an. Trotzdem friere ich. Doch das vergeht schnell beim Aufstieg, denn das hier ist kein Sonntagsspaziergang. Der sandige Untergrund bringt uns zum Rutschen und die schmalen Wege zwingen uns zu konstanter Konzentration. Wir haben vorsorglich Frühstück eingepackt; Roti von unserem Lieblingsinder. Den Moment wollen wir zelebrieren. Oben angekommen kaufen wir zusätzlich noch heißen Kakao und Kaffee und wickeln uns in Rettungsdecken ein, damit wir unsere Körperwärme speichern. Ich ziehe frische Socken an, denn habe ich kalte Füße, friere ich am ganzen Körper. Nach zehn Minuten merken wir, dass die Rettungsdecke falsch herum ist. Aber sie jetzt noch umzudrehen sehen wir als nicht sinnvoll an. Die Wolkendecke ist tief unter uns, während nun die Sonne aufgeht. Es ist einer dieser Momente, in dem plötzlich keiner mehr etwas sagt. Der Himmel ist orange und sieht wunderschön aus. Ich werde diesen Moment nie vergessen.

DER VULKAN IST NOCH AKTIV

Diese sechs Bilder zeigen chronologisch Momente unserer Tour:

Bevor wir uns an den Abstieg machen, laufen wir noch um die Krater. Der  Pfad ist extrem schmal und ich muss genau aufpassen, wo ich hintrete. Stellenweise tritt Dampf aus dem Innern des Vulkans aus. Plötzlich läuft der Guide ein kleines Stück seitlich vom Pfad und deutet auf ein Loch. Er zieht eine Zigarettenschachtel aus der Hosentasche und ich denke, er möchte bloß eine Pause machen und rauchen. Stattdessen hält er die Zigarette an das Loch, aus dem Dampf austritt. Die Zigarette entzündet sich. Er grinst begeistert und ich muss lachen.

Der Guide bittet mich, meine Hand mit etwas Abstand vor das Loch zu halten. Sofort spüre ich die enorme Hitze. Plötzlich wird mir klar, was sich unter mir eigentlich befindet. Eine riesige, heiße, brodelnde Masse. Ich verspüre Respekt vor der Natur und gehe konzentriert weiter.

Das lokale Warnsystem

Hier oben auf dem Berg laufen Affen herum. Der Guide erklärt mir, dass die Tiere dem am ehesten zu vertrauenden Warnsystem sind. Verlassen die Affen den Vulkan und laufen hinunter ins Dorf, wird der Vulkan ausbrechen.

Im Dunkeln der Aufstieg, bei Tagesanbruch Frühstück und im Hellen den Krater umrunden und danach der Abstieg. Die Kamera war die ganze Zeit dabei und jetzt könnt ihr unser Abenteuer auch visuell verfolgen:

Wir haben unsere Tour auf auslandsemester-bali.de gebucht. Das kann ich euch auch sehr empfehlen. Auf der Seite findet ihr auch noch einmal den genauen Ablauf der Vulkanbesteigung, weitere Erfahrungsberichte und eine kleine Packliste.

Habt ihr schon einmal den Mt. Batur oder den Mt. Agung auf Bali bestiegen? Was sind eure Erfahrungen?

Ich hoffe, dass das Video euch einen Eindruck von meinem Vulkanerlebnis gezeigt hat!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.