Vulkanbesteigung, Bali, Indonesien

Um zwei Uhr nachts holt uns der Fahrer ab. Wir fahren zwei Stunden von unserem Haus in Canggu zu unserem Ziel, dem Vulkan Mt. Batur. Der Batur ist ein aktiver Vulkan im Nordosten von Bali. Auf dem Gipfel lassen sich atemberaubende Sonnenaufgänge bewundern, mit Blick auf einen weiteren Vulkan, Mt. Agung, mit 3142 Metern der höchste Vulkan Balis. Der Batur ist 1717 Meter hoch. Um vier Uhr sind wir da und machen uns mit einem Guide auf den Weg.

Batur

Ich bin auf Kälte vorbereitet, habe lange Klamotten an. Trotzdem friere ich. Doch das vergeht schnell beim Aufstieg. Wir haben Frühstück eingepackt; oben angekommen kaufen wir zusätzlich noch heißen Kakao und Kaffee und wickeln uns in Rettungsdecken ein, damit wir unsere Körperwärme speichern. Die Wolkendecke ist tief unter uns, während die Sonne aufgeht. Es ist einer dieser Momente, in dem plötzlich keiner mehr etwas sagt. Der Himmel ist orange und sieht wunderschön aus.

Der Vulkan ist noch aktiv

Bevor wir uns an den Abstieg machen, laufen wir noch um die Krater. Teilweise tritt Dampf aus dem Innern des Vulkans aus. Hier laufen Affen herum. Der Guide erklärt mir, dass die Tiere dem am ehesten zu vertrauende Warnsystem sind. Verlassen die Affen den Vulkan und laufen hinunter ins Dorf, wird der Vulkan ausbrechen.

Habt ihr schonmal den Batur oder den Agung bestiegen? Was sind eure Erfahrungen?

Ich hoffe, das Video hat euch einen Eindruck von meinem Vulkanerlebnis verschafft!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.